Wie schnell die Zeit vergeht!

Klassenfahrt 6ab

Lernen in Limbach – Oberfrohna!

Wir, die Schüler der Klassen 6a und 6b der Regelschule Schloßvippach, waren gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Wagner, Frau Schramm und Frau Moser zur Klassenfahrt in Limbach – Oberfrohna.

Mit dem Bus ging es von Schloßvippach am Montag, dem 26.09.22 los. Die Busfahrt verlief ruhig. Der Busfahrer hat uns viele geografische Fragen während der Fahrt gestellt und hat uns viele Sachen erklärt, z.Bsp. welche Tunnel wir durchfahren haben, welche Berge und Türme auf unserer Fahrt zu sehen waren, wie schnell Busse und LKWs auf der Autobahn fahren dürfen und noch viel mehr.

Als wir im Feriendorf „Hoher Hain“ angekommen sind, haben wir eingecheckt, dass hat irgendwie voll lange gedauert. Das Feriendorf war sehr groß. Die Bungalowsiedlung sah aus wie eine kleine Stadt. Als feststand in welche Bungalows wir gehen, sollten wir unsere Betten selbst beziehen, das war nicht so cool. Danach hatten wir Freizeit und durften das Gelände erkunden. Am späten Nachmittag trafen wir uns alle und jeder hat die ersten Einträge in sein Klassenfahrttagebuch notiert.

Dienstag war Sporttag. Am Vormittag besuchten wir die Schwimmhalle „Limbomar“ und am Nachmittag waren wir in der Trampolinhalle. Darin befanden 6 Trampoline und noch andere Sportgeräte.

Am Mittwoch besuchten wir den Sonnenlandpark. Dort gab es eine Halle, in der wir nur drin waren, weil es den ganzen Tag geregnet hat. Hier gab es Go-Karts, einen Kletterwald, Hüpfburgen und viel mehr. Das hat uns viel Spaß gemacht und am Ende waren alle ziemlich erschöpft.

Am Donnerstag besuchten wir vormittags, wieder bei Sonnenschein, den Amerika Tierpark. Wir entdeckten u.a. Vögel, einen Streichelzoo, Pinguine, Affen, Ziegen und Alpakas. Hier war es sehr cool. Am Nachmittag waren wir in einem Bergwerk – Rabensteiner Felsendome – dort wurden uns viele interessante Sachen erklärt. Alle haben einen Helm bekommen und gemeinsam mit einer Führerin durften wir in das Bergwerk. Sie hat uns gesagt, dass hier ein Märchen gedreht wurde und hat uns die Steine erklärt. Dort gab es 5 Schächte. Schacht 4 und 5 sind überflutet, da kann man tauchen. Wir waren in Schacht 1,2 und 3. Besonders beeindruckend war es im Domsaal, als wir ein kurzes Musikstück hörten.

Als wir wieder im Feriendorf ankamen, mussten wir schon mit Sachen packen anfangen, da wir am nächsten Tag wieder zurück gefahren sind. Wir hätten nicht gedacht, dass die Zeit so schnell vergeht und wären gern noch länger geblieben. Aber wir haben uns auch wieder auf zu Hause gefreut. Es gab  einige Mitschüler, die Heimweh hatten und sich ganz besonders auf die Rückfahrt gefreut haben.

Die Woche war sehr schön, danke an unsere Lehrerinnen.

 

Ida Gras, Sophia Rose, Finnegan Schröder und Silas Stelzig, Klasse 6a